Letztes Feedback

Meta





 

22.11. - 25.11. Rotorua - ein Geruchserlebnis

In Rotorua angekommen checkten wir in unser Hostel (Four Canoes) ein und erkundeten dann die Stadt. Was sofort auffiel war der Gestank, in der ganzen Stadt roch es nach Schwefel. Wir besuchten den Kuirau Park, wo es zahlreiche thermalische Quellen und Mudpools gab. Danach ging es weiter zur Waterfront am Lake Rotorua und dann zurück ins Hostel. Am nächsten Tag gab es volles Programm. Am Morgen ging es los nach Wai-O-tapu. Als erstes besuchten wir den Geysir Lady Knox und beobachteten dessen Ausbruch. Nach diesem Spektakel ging es in den thermalischen Park wo wir einen Rundgang machten. Thermalische Quellen in rot, blau, grün und gelb - es war unglaublich. Fasziniert von diesem Natirschauspiel brachen wir schon wieder auf zu einem kurzen Stopp bei den Mudpools und anschließend zu der Maorivillage Whakarewarewa. Zuerst bekamen wir eine eonstündige Führung von Guide Girly, die uns erklärte wie die Maori kochen, baden und vieles mehr. Wir sahen das Haupthaus, die Kirche und den Friedhof der immer noch bewohnten Maorivillage. Dann ging es zur Show, wo wir den Haka und weitere Maori Musik- und Tanzstücke sehen konnten. Nach der super Show kosteten wir den, in thermalischen Pools gekochten, Hangi Maiskolben und Pie. Anschließend hatten wir noch etwas Zeit allein durch das Dorf zu Schlendern. Zurück in Rotorua hatten wur die Chance bei einer gratis Stadtrundfahrt mitzumachen, wo wir natürlich nicht Nein sagten. Wir besuchten die Redwoods, einige Parks und Maorivillages. Danach waren wir todmüde nach diesem tollen ereignisreichen Tag und fielen in die Betten. Am folgenden Tag entspannten wir und organisierten unsere Weiterreise für den darauffolgendrn Tag - es ging nach Waitomo.

11.12.14 02:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen